Mellow Mark

Mellow Mark Festival 2018

Stand Up Reggae und 15 Jahre Nomadenleben

Mellow Mark bekommt für sein Debutalbum Revolution 2003 den Nachwuchsecho, 2005 den German Reggae Award, 2009 den Preis für den besten Klimasong, 2012 nimmt er am BUVISOCO teil und 2017 ist er Teilnehmer bei THE VOICE OF GERMANY.

Nun veröffentlicht der Kosmopolit im März 2018 sein Album Nomade noch einmal neu, mit Features von Thomas D, Jamaram, Uwe Banton u.a.. Seine ungewöhnliche Soloshow führt uns Konzertbesucher durch die Songs der insgesamt acht Alben und nimmt uns mit auf einen Trip durch die Metamorphosen eines reisenden, sich ständig wandelnden Künstlers. Mehrsprachiges Multitasking, bunt und laut. Mit den Füssen bearbeitet Mellow Mark sein Drumkit, spielt dazu Gitarre, wechselt die Stimmsounds zwischen Megaphon und Mikrophon und nutzt Loopstation und diverse elektronische Elemente, um den Sound abzurunden. Ein trockener Gesangsmonolog wird das Konzert auf dem AKF sicher nicht, spätestens wenn das Publikum lautstark „Was geht ab mit der Liebe?“ skandiert, Mellows Schlachtruf „L.I.E.B.E.“ buchstabiert, bei „Revolution“ die Faust ballt und bei Butterfly die Seele baumeln lässt, dann hat Mellow alle Anwesenden in seinen Bann gezogen.

2015 durfte er sogar das Musikvideo zum Song UNITE auf dem AKF drehen und hat so den Spirit von Wassertrüdingen treffend verewigt. Der ein oder andere Festivalbesucher hat sich darin schon wiedererkannt.